Mein Name ist Christian Reder und ich wurde 1971 in Castrop-Rauxel geboren. Dort lebe ich auch heute noch. Ich habe die Schule 1991 nach dreizehn Schuljahren mit dem Abitur verlassen. Anschließend habe ich eine juristische Ausbildung gemacht und war dafür u.a. auf der Justizakademie in Brakel. Ab 1997 war ich als Justizfachwirt bei der Staatsanwaltschaft in Dortmund und bei den Amtsgerichten in Castrop-Rauxel und Recklinghausen tätig. Aber Jura ist eine trockene und öde Wüste, die wenig Platz für Kreativität bietet. Meine Tätigkeit bei den Justizbehörden habe ich darum im Jahre 2000 beendet und die Geschäftsführung eines Medienvertriebs übernommen. In dieser Stellung bin ich heute noch tätig. Außerdem leite ich als Chefredakteur seit 2007 ein Musikmagazin und bin Vorsitzender eines Kulturvereins. Ich bin ferner Mitglied der Bundesvereinigung der Fachjournalisten und im Besitz eines Presseausweises,. Die Sprachen Deutsch und Englisch spreche ich fließend. Seit dem Sommer 2013 biete ich meine Dienste als Schreiber nun auch anderen Menschen an.

Schon in der Schule war "Deutsch" eines meiner Lieblingsfächer. Mit Werner Lehmann und Helga Brinkmann-Hempel hatte ich das große Glück, zwei exzellente Lehrmeister im Fach Deutsch zu haben. Ihnen verdanke ich u.a. das Rüstzeug für meine Tätigkeit. Das Lesen von Büchern, Gedichten oder anderen Schriften, und die anschließende Besprechung im Unterricht, machten mir damals sehr viel Spaß und waren u.a. auch meine Stärken. Während meiner juristischen Ausbildung nach der Schulzeit lernte ich das Schreiben auf Schreibmaschine und Computertastatur mit dem 10-Finger-System. Bei meiner Prüfung war ich dann einer der schnellsten Schreiber meines Jahrgangs. Während meiner Tätigkeit als Justizfachwirt war das Schreiben meine Haupttätigkeit. Erste eigene Texte schrieb ich im Rahmen eines Bandprojekts, als ich für die Sängerin dieser Band Songtexte schrieb. Seit 2007 bin ich Chefredakteur eines Musikmagazins und habe dadurch tagtäglich mit dem Schreiben von Konzertberichten, Plattenrezensionen, Interviews und verschiedenen anderen Textarten zu tun. Ferner liegt die gesamte Korrespondenz mit Musikern, Managern, Plattenfirmen oder Veranstaltern in meinen Händen. Meine in über 20 Berufsjahren erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit dem geschriebenen Wort möchte ich Ihnen nun anbieten. Mehr dazu finden Sie in der Rubrik "Leistungen".

 

Danke an H.K. für den Antrieb in antriebsarmen Momenten
und alle anderen Hilfestellungen. Was ich tu, tu ich für Dich! 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen